Beschreibung des Programms

Bewerben können sich Postgraduierte und durch Berufserfahrung ausgewiesene Personen, die einen Masterstudiengang, ein Aufbaustudium, eine Promotion, einen Post-Doc oder einen Forschungsaufenthalt (2-6 Monate für Wissenschaftler) an einer deutschen Hochschule durchführen möchten und katholischer Konfession sind. Auf Vorschlag der lokalen Kirchen können auch nicht-christliche Bewerber gefördert werden. Die Bewerbungen erfolgen aus den Heimatländern, in der Regel über die Partnergremien. Unterstützt werden Bewerber aus einem Entwicklungs- oder Schwellenland Afrikas, Asiens, des Nahen und Mittleren Ostens oder Lateinamerikas.

Zielgruppe

Postgraduierte und durch Berufserfahrung ausgewiesene Personen mit überdurchschnittlichem Leistungspotenzial aus einem Entwicklungs- oder Schwellenland Afrikas, Asiens, des Nahen und Mittleren Ostens oder Lateinamerikas, die katholischer Konfession sind und zu Aufbaustudien oder Forschungsaufenthalten nach Deutschland kommen möchten. Auf Vorschlag der lokalen Kirchen können auch nicht-christliche Bewerber gefördert werden.

Akademische Voraussetzungen

Masterstudium, Promotion oder Habilitation

Formalia

Der KAAD arbeitet mit Schwerpunkt- und Partnerländern in der Region. Die Bewerbungen erfolgen von dort über Partnergremien. Bewerbungen aus anderen Ländern können nur in Ausnahmefällen berücksichtigt werden. Nähere Informationen zu den Region finden man auf den entsprechenden Partnerseiten:

Bewerbungsschluss

Ist individuell bei den Partnergremien zu erfragen

Wählen Sie bitte Ihren Status und Ihr Zielland, um eine Bewerbung einreichen zu können

Status und/oder Zielland nicht in diesen Listen?Sollte Ihr Status und/oder Zielland nicht in dieser Liste enthalten sein, können Sie sich nicht in diesem Förderprogramm bewerben. Um ausschließlich Förderprogramme angezeigt zu bekommen, auf die Sie sich bewerben können, wählen Sie bitte bereits in der Ergebnisliste (linke Spalte) Ihren Status und Ihr Zielland.